Startseite > Städte > Kreuzlingen


Kreuzlingen
Gemäss geltendem Energierichtplan von 2006 will die Stadt Kreuzlingen in in Energie- und Umweltbelangen eine Führungsfunktion übernehmen, aushälterisch mit natürlichen Ressourcen umgehen und den Einsatz von erneuerbaren Energien fördern.
Die Stadt Kreuzlingen verfolgt die Ziele von EnergieSchweiz und des Energieleitbildes des Kantons Thurgau:
-
Reduktion CO2-Emissionen: jährlich 1% über 20 Jahre (-20% bis 2025)
-
Kontinuierliche weitere Senkung des Stromverbrauchs pro Einwohner und Produktionseinheit
-
Erneuerbare Wärme: + 3% am Gesamtwärmebedarf in 10 Jahren
-
Strom aus neuen, erneuerbaren Energien: +1% am Gesamtstrombedarf in 10 Jahren
Energieverbrauch der stadteigenen Bauten:
-
Bei Neubauten wird der Minergie P-Standard, bei Sanierungen der Minergie-Standard realisiert,
-
sofern dies technisch möglich und wirtschaftlich sinnvoll ist.
-
Reduktion CO2-Emissionen: -20% auf 10 Jahre
-
Der Anteil an erneuerbaren Energien soll im Bereich Wärme erhalten und ausgebaut werden, im Bereich Elektrizität erhöht werden (Ökostrom): Strom aus neuen, erneuerbaren Energiequellen: +5% am Gesamtstrombedarf in 10 Jahren
-
Angestrebt wird eine Senkung des Elektrizitätsverbrauchs: -10% Stromverbrauch auf 10 Jahre
-
Erfolgskontrolle durch Weiterführung der Energiebuchhaltung.
Projekte und Aktivitäten
Energieberatung
Richtlinie Energie-Förderbeiträge
Klimaschutz in Kreuzlingen
Konzepte, Strategien und Massnahmen
Energierichtplan
Langsamverkehrsprogramm
Kontakt
Gunter Maurer

Energiebeauftragter
Bauverwaltung Kreuzlingen
Hauptstrasse 88
8280 Kreuzlingen

071 677 63 84 (Telefon)
gunter.maurer@kreuzlingen.ch
Kreuzlingen - Ressort Umwelt und Energie
Anzahl Einwohnende: 20'846
Unterzeichnung Manifest: 1992
Beitritt Klimabündnis e.V.: 1992
KlimaBündnis-Städte Schweiz (KBSS)
Schweizerischer Städteverband
Fachorganisation Kommunale Infrastruktur
Postfach
CH-3001 Bern
Telefon 031 356 32 42
Fax 031 356 32 33
info@klimabuendnis.ch
>>
>>
>>